Bei der Finanzierung hört die Chancengleichheit auf!

25.08.2017 - 14:30
Während Investoren Gründer als „young & promising“ beschreiben, wird die junge Frau als „young & unexperienced“ eingeschätzt. Vorsichtige Männer gelten bei VCs als besonnen und vernünftig, während Frauen bei derselben Argumentation als risikoavers bezeichnet werden. Wenn der Pitch dennoch gewonnen wird, erhalten Gründerinnen im Vergleich zu den männlichen Wettbewerbern nur die Hälfte des gewünschten Kapitals.

Auf der HerCareer diskutiert Ruth Schöllhammer, Vorstand des Deutschen Gründerverbands und der Accelerest AG mit Miriam Wohlfahrt, Gründerin von RatePay und Mentorin in der internationalen Payment-Szene, mit Prof. Dr. Stephanie Birkner, Expertin für Kompetenzentwicklungen, und Gisela-Maria Freisinger, Autorin des Manager Magazins über Gründe, Optionen und Maßnahmen. Was sollte die Politik unternehmen? Was können Business Angels leisten? Und wie hilft Digitalisierung bei Chancengleichheit und Transparenz?

Nicht nur deshalb empfehlen wir den Besuch der HerCareer am 12./13. Oktober in München. Hier treffen Gründerinnen auf erfahrene Expertinnen, können sie Erfahrungen austauschen und das eigene Netzwerk aufbauen.