Smarte Gründer: Boxclan Personal Training

17.10.2013 - 14:00
Özgür Günes ist einer der ersten Gründer, der in der Pilotphase von smartgründen dabei war. Inzwischen hat er sein Trainingstudio erfolgreich eröffnet und wir fragen ihn nochmal:

Warum haben Sie sich selbstständig gemacht?
Ich bin schon seit zehn Jahren als freiberuflicher Trainer unterwegs. Mein Hobby war immer der Leistungssport. Mit meinem eigenen Studio habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Hier gebe ich mein praktisches Wissen und meine Erfolge an andere weiter. Box- und Personal-Training ist meine Leidenschaft, ja man kann sagen, das ist mein Ding, meine Berufung.
Wirklich entscheidend war aber, dass ich meine Frau kennengelernt habe, mit der ich sehr viel Gemeinsamkeiten habe. Sie hat mich bei dieser Entscheidung sehr unterstützt. Jeder, der schon einmal gegründet hat, weiß, wie schwer das sein kann. Da ist es wahnsinnig wichtig, eine Person zu haben, die hinter einem steht.
 
Was ist Ihre Geschäftsidee?
Wir bieten ein ganzheitliches Konzept aus Kampfsport und gesundheitsorientiertem Fitnesstraining an, wobei nicht nur die körperliche, sondern beim Boxen auch die psychische Ebene angesprochen wird.
Meine Zielgruppe sind Führungskräfte, Manager, Akademiker, Unternehmer, die in ihrer Rolle mehr Selbstvertrauen gewinnen wollen, in ihrer Arbeit als Führungskraft mehr erreichen wollen, den Druck, der auf ihnen lastet, abbauen wollen.
Es sind Menschen, die von der sportlichen Seite hohe Qualität haben wollen. Sie bekommen von uns Werkzeuge in die Hand, damit sie dann auch selbstständig im Sport an sich arbeiten können. Mein Ziel ist es, in meinen Kunden dieselbe Leidenschaft für den Sport zu wecken, die ich spüre. Sport ist Bestandteil des Lebens und kann sehr viel Spaß machen. Vielleicht sagt sich der ein oder andere auch: "Dafür opfere ich meine Zigarette und meinen Alkohol ..."
Meine Zielkunden stehen voll im Leben, haben viele Erfahrungen gemacht und wissen, was sie in ihrem Leben verändern wollen.
 
Was ist Ihr Leitbild? Was ist Ihre Vision, was wollen Sie erreichen?
 Wir möchten etwas bewegen – für die Öffentlichkeit und im Sport. Wir möchten Wettkämpfe initiieren, in denen Münchner Firmen gegeneinander antreten, Challenge-Möglichkeiten schaffen, Crossfit-Angebote, Seilspringen, Tauziehen von zwei Gruppen gegeneinander – Firma A gegen Firma B.
Letztlich soll Boxclan ein Trainingscamp für Führungskräfte werden.

Wie haben Sie sich auf die Gründung vorbereitet?
In meinen 10 Jahren als freiberuflicher Trainer habe ich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt. Ich bekam viel Zuspruch und die Nachfrage stieg kontinuierlich. Schließlich traf ich eher durch Zufall auf Herrn Bruckschen, der als Gründungsberater mit dem Deutschen Gründerverband zusammenarbeitet. So war ich einer der ersten, der den Prozess "smartgründen" durchlaufen durfte.
Die Beratung und eine professionelle Standort- und Wettbewerbsanalyse haben mir sehr dabei geholfen, mich für die richtige Location hier in Schwabing zu entscheiden – da war natürlich auch eine gehörige Portion Glück dabei, einen solchen Standort zu finden. Den Businessplan auszuarbeiten, war Neuland für mich, hat mir aber deutlich gemacht, wie wichtig es ist, vorher genau zu planen – nicht zuletzt, damit man auch die Finanzierung optimal gestalten kann. Der smartcredit gibt mir nun die Sicherheit, mich auf meine Arbeit konzentrieren zu können.

Damit auch Sie sich ein Bild vom Boxclan machen können, gehen Sie auf www.boxclan-personal-training.de oder schauen Sie direkt in der Marktstraße 1, 80803 München vorbei.