Mehr Geld für Existenzgründer?

20.11.2013 - 14:00
Die Bundesagentur für Arbeit plädiert für mehr Zuschüsse. Ob die Koalition das einhalten wird, ist jedoch mehr als fraglich. Für den Haushalt 2013 wurden bei der Bundesagentur für Arbeit 600 Millionen EUR eingeplant. Bis Ende des Jahres werden wohl maximal 200 Millionen abgerufen. Für 2014 hat die Bundesagentur 427 Mio. EUR eingeplant.

Nur – Geld allein reicht nicht, wenn sich Arbeitslose selbstständig machen wollen. Häufig genug scheitern die Vorhaben an den Konzepten und Tragfähigkeitsberechnungen. Außerdem sucht die Wirtschaft nach wie vor dringend Fachkräfte. Warum sollte die Agentur für Arbeit in so einer Situation die Selbstständigkeit fördern?
Wir sind gespannt, wie die kommende Regierung die Rahmenbedingungen von Gründern und Jungunternehmern verbessert.