Kennen Sie Ihre Kunden?

20.10.2015 - 13:45
Sie und Ihre Kunden sind täglich Tausenden Werbebotschaften ausgesetzt. Die wenigsten erreichen ihr Ziel. Aus diesem Grund ist es ungeheuer wichtig, dass sich Gründerinnen und Gründer intensiv mit ihrer Zielgruppe, ihren potenziellen Kunden auseinandersetzen. Aktuelle Studien belegen, dass Kaufentscheidungsprozesse in mehreren Stufen erfolgen und mitnichten rational erfolgen. Aus diesem Grund fragen wir bei dem Geschäftskonzept nach den Persönlichkeitsaspekten Ihrer Kunden. Manches Mal ergeben sich in der Diskussion überraschend neue Aspekte, die den Service oder die Preisgestaltung betreffen.

Falls Sie nicht alle Fragen zu Ihren Kunden beantworten können oder Sie sich unsicher sind, machen Sie es wie die „Großen“. Suchen Sie sich Beta-Tester, Test-Kunden, der Ihrem Zielgruppen-Profil entsprechen und befragen Sie diese. Solange Sie nicht verkaufen, sind Bekannte und Freunde von Freunden häufig bereit, Sie in diesem Entwicklungsprozess zu unterstützen. Möglicherweise können Sie die Testpersonen mit einem „Erstkunden-Rabatt“ belohnen. Nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten zahlreiche Crowdfunding-Projekte.

Finden Sie in jedem Fall heraus, welche Kaufmotive ihre Kunden haben – sowohl rational als auch emotional. Klären Sie, welches Problem, welche Herausforderung Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung im Alltag der Kunden löst und warum der Kunde ausgerechnet zu Ihnen kommen soll. Je besser Sie Ihren Kunden kennen, desto besser wird Ihr Angebot.